Mobile Camping Sat Anlagen im Test

Alle Jahre wieder geht es mit Wohnmobil oder Wohnwagen in den Urlaub. Eines darf dort aber auf keinen Fall fehlen. Die Camping Sat Anlage. Bringt sie doch eine Vielfalt der verschiedensten Sender auf das Fernsehgerät.

Doch welche der vielen verschiedenen mini Sat Anlagen ist die beste und bringt die optimale Bildqualität? In diesem Artikel werden wir Ihnen nach und nach viele verschiedene Camping Satellitenschüsseln vorstellen und für Sie testen.

Im Test wurden alle Modelle auf Astra 19,2 ° ausgerichtet, da es sich hier um die bekannteste Position für Satelliten für den deutschsprachigen Satellitenempfang handelt. Natürlich eignen sich die getesteten Satellitenschüssel aber auch für andere Satelliten.

Camping Balkon Koffer Sat-Anlage

Dieses mobile Sat Anlage der Firma „smart electronic“ ist eine der günstigsten im Test und wird zusätzlich mit vielen verschiedenen Zubehörteilen und einem praktischen Transportkoffer geliefert. Auf Amazon ist sie für ca. 20€ zu haben.

Lieferumfang der mobilen Sat Anlage

Wie bereits in der Einleitung erwähnt wird dieses Modell mit einer Vielzahl von Zubehör und Montageteilen geliefert.

Zubehör Mobile Camping Sat Schüssel

Darunter befinden sich neben vielen Schrauben und anderen Befestigungsteilen ein Kompass zum Einstellen der richtigen Ausrichtung, ein 10m langes Koaxialkabel, ein LNB zum Auffangen der Satellitensignale, eine nützliche Wetterschutzkappe für das Koaxialkabel und natürlich auch die 40cm große Satellitenschüssel selbst.

Für die Befestigung kann man zwischen zwei Möglichkeiten auswählen:

  1. Einem Saugnapf der die Montage auf glatten Flächen oder Fensterscheiben ermöglicht.
  2. Einer Masthalterung, falls die Sat Schüssel länger am selben Ort befestigt wird wie zum Beispiel auf dem heimischen Balkon.

Aufbewahrt wird das Ganze in einem praktischen Plastikkoffer, in welchen man die Sat Schüssel nach Ende des Urlaubs wieder einlagern kann.

Aufbau der Camping Sat Anlage

Die beigefügte deutschsprachige Bedienungsanleitung beschreibt ausführlich alle nötigen Dinge die man beachten muss beim Aufbau einer Satellitenschüssel. Wie zum Beispiel den richtigen Neigungswinkel oder die richtige horizontale Ausrichtung. Eine ausführliche Anleitung können Sie auch in diesem Artikel nachlesen.

Außerdem enthält sie eine große Tabelle mit den wichtigsten Schüsselparametern für alle größeren deutschen Städte. Natürlich sind auch eine Vielzahl von ausländischen, europäischen Städten aufgeführt, damit sie im Urlaub die richtige Position für Ihre Satellitenschüssel finden.

Folgt man der Bedienungsanleitung lässt sich die Satellitenschüssel in weniger als 30 Minuten zusammenbauen und ausrichten. Dabei kann man (fast) komplett auf Schraubenzieher verzichten, da alle Schrauben eine bequemen Griff haben, der die Handmontage ermöglicht.

Mobile Camping Sat Schüssel

Einzig die beiden LNB Klemmen müssen beim aller ersten Aufbau mit einem Kreuzschlitzschraubenzieher zusammengeschraubt werden. Beim Abbau lässt man die beiden Klemmenteile einfach zusammen und einem werkzeuglosem Aufbau steht nichts mehr im Weg.

Positive Dinge

Nachfolgend finden Sie eine Aufzählung der Dinge, die uns besonders bei diesem Model gefallen haben.

  • Das umfangreiche Zubehör erleichtert den Aufbau ungemein und spart einem auch noch Geld, da man nichts zusätzlich kaufen muss.
  • Die Camping Balkon Koffer Sat Anlage ist mit ca. 20€ sehr günstig.
  • Ein leichter und schneller Aufbau der Anlage ist ohne Werkzeug möglich.
  • Die Verarbeitung der Satellitenschüssel macht einen sehr guten Eindruck.
  • Die mitgelieferte Feuchtigkeitsschutzhülle hält die Verbindungsstelle zwischen LNB und Kabel trocken, so dass Korrosion und Störungen verhindert werden.

Negative Dinge

Natürlich gibt es bei jedem Test auch Dinge die einem nicht so gut gefallen haben wie folgende.

  • Das mitgelieferte LNB passt nur in die LNB Klemme wenn man diese nicht komplett zusammenschraubt.
  • Die Leiste zur Befestigung an einer Wand oder einem Mast hat sich extrem im Koffer verkantet und lies sich nur mit viel Gewalt entfernen.
  • Die Verarbeitung des Koffers wirkt billig und außerdem kommt einem, nach dem ersten Auspacken der Teile, beißender Plastik Gestank entgegen, der den Eindruck der billigen Verarbeitung noch verstärkt.
  • Der Saugnapf hält leider nur auf extrem glatten und sauberen Flächen zuverlässig und verliert schnell seine Saugstärke.
  • Außerdem wären Ersatzschrauben wünschenswert, da beispielsweise beim Campen schnell mal ein Teil verloren geht und der Aufbau dann nicht mehr möglich ist.

Fazit

Alles in allem macht der Camping Koffer einen guten Eindruck, weil zum einen der Empfang eines guten Fernsehbildes einfach funktioniert und der Aufbau extrem leicht ist. Das macht auch Dinge wie den Plastikgeruch wieder wett.

Außerdem ist natürlich der Preis von ca. nur 20€ sehr verlockend. Auf Amazon hat die Schüssel über 250 gute Bewertungen.

Der Satelliten Receiver Test

Das alte analoge Satellitenfernsehen wurde abgeschalten. Lang lebe der digitale Satellitenempfang. Im unserem Artikel über die Sat Anlage wird beschrieben was man dafür benötigt. Neben Satellitenschüssel, LNB und diversen Kabeln ist das ein Satelliten Receiver.

Damit Sie den richtigen Satelliten Empfänger auswählen, und nicht unnötig viel Geld für unnütze Zusatzfunktionen ausgeben, erklären wir Ihnen zuerst die Anforderungen die ein heutiger Receiver erfüllen muss, und was die einzelnen Zusatzfunktionen wie USB Recording, EPG usw. bedeuten.

Im anschließenden Test werden wir Ihnen die besten Modelle aus allen Preisklassen vorstellen.

Anforderungen eines Satelliten Receivers:

Da ja im April endgültig auf digitalen Satellitenbetrieb umgestellt wurde, benötigen Sie einen digitalen Satelliten Empfänger. Beim Kauf eines neuen Gerätes sollten sie also beachten, dass auf der Verpackung oder in der Produktbeschreibung Stichwörter wie „digital“, „HD“ oder „HDTV“ stehen. Glücklicherweise haben die meisten Händler und Online Versender die alten analogen Modelle schon aus den Regalen genommen, es besteht also kaum Verwechslungsgefahr.

Des Weiteren müssen Sie darauf achten, dass der Sat Empfänger die richtigen Ausgänge zum TV Gerät hat. Besitzer eines Röhrenfernsehers benötigen einen SCART Ausgang am Receiver, Besitzer eines flachen HD fähigen Fernsehers benötigen einen HDMI Ausgang am Satelliten Empfänger.

Die meisten besseren Modelle haben beide Anschlüsse und lassen sich problemlos zwischen Röhren- und Flachbildfernseher wechseln.

 

Zusatzfunktionen eines Satelliten Receivers:

Wie bei jedem technischen Gerät gibt es hier wieder eine Unmenge an Zusatzfunktion, die einem schnell den Überblick verlieren lassen.

Wenn Sie einfach nur fernsehen möchten, reichen die eben unter Anforderungen beschriebenen Dinge längst.

Für TV Enthusiasten gibt es aber eine große Anzahl an tollen Zusatzfunktionen.

 

USB Anschluss:

Hier lassen sich USB-Sticks oder Festplatten anschließen. Man kann Aufnahmen auf diesen Speichern ablegen oder Bilder, Musik und Videos abspielen, falls schon Daten drauf sind. Bei der Aufnahmefunktion ist zu beachten, dass man meist nur das Programm aufnehmen kann, das man gerade sieht. Für die Aufnahme eines anderen Senders muss das Gerät einen zweiten LNB Anschluss haben.

 

HD+ Funktion:

Hier gibt es 2 Möglichkeiten. Entweder ist die HD+ Funktion fest im Receiver eingebaut oder das Gerät hat einen CI Schacht in den man die HD+ Karte reinschieben kann. Die 2. Variante wird später erklärt, die 1. Variante jetzt.

HD+ nennt sich ein Programmangebot der privaten Fernsehsender. Über HD+ kann man Sender wie ProSieben, RTL oder Sat1 in hochauflösender Qualität sehen. Das ganze hat aber einen Hacken: Nach einem kostenlosen Jahr muss man 55 Euro bezahlen, um die Sender weiterhin in HD sehen zu können. Deshalb sind die HD Varianten von RTL und Co. verschlüsselt. Um diese Sender sehen zu können braucht der Sat Empfänger die HD+ Funktion.

 

CI Schacht:

Wenn Sie Sky oder andere Pay TV Sender empfangen möchten, benötigen Sie einen CI Schacht am Satelliten Receiver. In diesen Schacht kommt das CI Modul (muss man meist extra kaufen!) und in das CI Modul die Sky Entschlüsselungskarte. Genauso funktioniert das, wenn man die privaten Sender in HD empfangen möchte. Die HD+ Karte wird in das CI Modul geschoben und das Modul in den CI Schacht.

 

EPG:

Je nach Sat Empfänger Hersteller hat der EPG (Electronic Programm Guide) verschiedenen Namen wie zum Beispiel SFI (SiehFern Info). Alle bieten die Möglichkeit, Informationen über das aktuelle Programm oder die nachfolgenden Programme ab zu rufen. Viele haben eine Vorschaufunktion für bis zu 14 Tage. Man kann sich den EPG also wie eine digitale Fernsehzeitung vorstellen. Auch wird über den EPG die Aufnahmefunktion gestartet.

Timeshift:

Auf der Fernbedienung wird einfach die Pausetaste gedrückt wenn Sie den Raum verlassen müssen. Das aktuelle Programm stoppt und läuft nicht weiter während Sie weg sind. Sie verpassen nichts mehr.

 

Universal Plug and Play (UPnP):

Das Gerät lässt sich über LAN oder WLAN direkt in Ihr Heimnetzwerk integrieren. Über das UPnP Protokoll können zwischen Geräten im Netzwerk problemlos Daten ausgetauscht werden.

 

LAN/WLAN Funktion:

Wie bereits erwähnt lässt sich der Satelliten Receiver über LAN/WLAN ins Heimnetzwerk integrieren. Wenn das Gerät kein WLAN Modul besitzt, dafür aber eine USB Schnittstelle kann man dort einen WLAN Stick anschließen und so das Gerät für die drahtlose Kommunikation bereit machen. Bei manchen Modellen kann man über LAN/WLAN mit einem integrierten Browser im Internet surfen.

Integrierte Festplatte:

Sie können mit der integrierten Festplatte problemlos Sendung aufnehmen und später ansehen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Festplatte genügend Speicherplatz besitzt.

Satelliten Receiver Test:

Nun wie versprochen die besten Geräte für alle Preisklassen und Anforderungen.

 

Comag SL 25 Digitaler Satelliten Empfänger:

Dieses Modell ist das billigste im ganzen Test. Dennoch erfüllt es alle Basisanforderungen problemlos. Sehen Sie sich auch die 250 positiven Bewertungen auf Amazon an.

Produktmerkmale: Digitalfunktion, 1 x SCART Anschluss, Radio und Fernsehempfang, 4000 Programmspeicherplätze

Vorteile:

  • Günstigstes Gerät im Test. Soviel wie bei diesem Modell bekommt man sonst nirgends für sein Geld.
  • EPG mit 7 Tage Programmvorschau.
  • Sehr schneller Videotext.
  • Sehr geringer Stromverbrauch von 1 Watt
  • Voreingestellte Sender machen das Aufstellen und Einrichten sehr einfach.

Nachteile:

  • Da das Gerät nur einen SCART Anschluss besitzt, kommt das exzellente digitale Bild leider nicht so gut am Fernseher an. Der Empfänger ist eher für Röhrenfernseher geeignet, bei denen der Qualitätsverlust durch SCART nicht auffällt.
  • Pay TV Programme können nicht empfangen werden.
  • Im Test hat die Fernbedienung leider nicht immer perfekt gearbeitet.

 

HUMAX HD-NANO Satelliten Receiver:

Kommen wir nun zu einem etwas fortgeschrittenem Modell. Es ist mit allen Schikanen ausgestattet und lässt fast keine Funktion vermissen. Auch hier sind die Bewertungen auf Amazon überaus positiv.

Produktmerkmale: 1x HDMI Ausgang, 1x SCART Ausgang, LAN Anschluss, USB Anschluss, Dolby Digital Ausgang, EPG

Vorteile:

  • Über den USB Anschluss kann man auf USB Stick oder Festplatte aufnehmen.
  • Mit der integrierten HD+ Funktion (Wert 50 €) kann man die privaten Sender ein Jahr lang in HD Qualität ansehen.
  • Im Standbybetrieb wird nur 0,5 Watt Strom verbraucht.
  • Das Gerät ist platzsparend durch eine sehr kompakte Bauweise.
  • Vorinstallierte Sender für Deutschland machen das Aufstellen und Einrichten sehr einfach.
  • Die Menüs sind sehr gut strukturiert und selbstklärend.
  • Sehr hilfsbereiter Kundenservice.

Nachteile:

  • Es ist nur ein LNB Anschluss Vorhanden. Man kann so nur das aufnehmen, was man gerade ansieht.
  • Ein HDMI Kabel wird nicht mitgeliefert und muss extra gekauft werden.
  • Die Umschaltzeiten zwischen den Programmen betragen 1 bis 2 Sekunden.
  • Pay TV (z.B. Sky) kann nicht empfangen werden (nur HD+ ist möglich).

Fazit:

Alle getesteten Satelliten Receiver lieferten durchgehend sehr gute Bildqualität. Außerdem liefen alle sehr zuverlässig und hatten keine Ausfälle. Jetzt liegt es nur noch an Ihnen welche Prioritäten Sie setzen. Für jede Preisklasse gibt es klasse Geräte.

Stellen Sie sich Ihre Sat Anlage selbst zusammen

Sat Anlage

Wenn man im Internet nach Sat Anlage sucht, findet man viele Komplettpakete, die einem versprechen die ganze Arbeit bei der Auswahl der einzelnen Komponenten abzunehmen.

Doch das hat leider auch seinen Preis. Würde man sich die einzelnen Komponenten für die Anlage selbst aussuchen, könnte man jede Menge Geld sparen.

Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen, was man alles benötigt. So können Sie sich selbst aussuchen, welche Komponenten Sie wirklich brauchen und so auch noch sparen. Es ist nicht kompliziert, versprochen.

Was benötige ich alles für eine Sat Anlage?

Hier ist zuerst einmal eine Aufstellung der Komponenten, die Sie eventuell brauchen werden. In der Erklärung sehen Sie dann, ob Sie darauf verzichten können, weil Sie die Komponente für die Sat Anlage schon haben, oder ob Sie sich die Komponente kaufen müssen.

Satellitenschüssel:

Wenn Sie noch keine besitzen, helfen Ihnen unsere Artikel Der große Satellitenschüssel Test und Wie funktioniert die Satellitenschüssel. Wenn Sie bereits ein Schüssel besitzen, erfüllt diese höchstwahrscheinlich alle aktuellen Anforderungen.

Digitale Sat Anlage 80cmTechniSat Satman 850Telestar Alurapid 80
Digitale Sat Anlage 80cmTechniSat Satman 850Telestar Alurapid 80
Vorteile:
- Ein sehr günstiger Preis
- Einfache Montage
- Gute Qualität
Vorteile:
- Sehr widerstandsfähig gegen alle möglichen Wettereinflüsse durch pulverbeschichtetes Aluminium
- Quad LNB ist bereits vormontiert
- Einfaches Montieren
Vorteile:
- Alle mitgelieferten Teile sind aus stabilem Aluminium
- Montieren der Schüssel ist sehr einfach
- Sehr gute Empfangsleistung im Gegensatz zu anderen Schüsseln (bei schönem Wetter)
Nachteile:
- Der mitgelieferte Montagering
ist nur für Rohre bis 50mm Durchmesser geeignet
Nachteile:
- Im Vergleich zu anderen Sat Schüssel sehr teuer
- Um gleichzeitig an mehreren Receivern fernsehen zu können, ist noch ein Multiswitch nötig
Nachteile:
- Kein LNB mitgeliefert
- Skala zum Ausrichten der Schüssel sollte besser ablesbar sein
- Bei starkem Wind fängt die Sat Schüssel zu "zittern" an. Das schadet der Bildqualität.
Jetzt die äußerst positiven Bewertungen auf Amazon ansehen.Auf Amazon können sie sich noch viele positive Kundenbewertungen ansehen.Jetzt noch weitere Informationen auf Amazon ansehen.

LNB:

Sie haben den LNB(Low Noise Block) sicher schon gesehen, er ist ungefähr über der Mitte der Sat Schüssel befestigt. Er ist ein elektronisches Gerät, das die Satellitensignale für den Receiver aufbereitet, damit dieser sie verarbeiten kann. Beachten Sie, dass der LNB nicht immer bei der Satschüssel mitgeliefert wird. Der Low Noise Block hat je nach Modell verschieden viele Ausgänge zum Receiver. Es gibt LNBs zwischen 1 und 8 Ausgängen. Haben Sie in Ihrem Haushalt mehrere Personen mit eigenem Fernseher, brauchen Sie einen Low Noise Block mit einem Ausgang pro Receiver im Haushalt. Hat einer der Satreceiver zusätzlich noch eine integrierte Aufnahmefunktion brauchen sie noch mal einen LNB Ausgang mehr, um getrennt fernsehen und aufnehmen zu können.

Beispiel:

In Ihrer Küche steht ein Fernseher mit integriertem Receiver Sie schauen dort nur Fernsehen: + 1 Ausgang am LNB

In Ihrem Wohnzimmer steht ein Fernseher mit externem Receiver. Dieser hat 2 Eingänge, je einen zum Fernsehen und einen zum Aufnehmen: +2 Ausgänge

Im Schlafzimmer ist noch ein weiterer Fernseher der nur zum Fernsehen geeignet ist: + 1 Ausgang

Sie bräuchten in unserem Beispiel für die Sat Anlage also einen LNB mit mindestens 1 + 2 + 1 = 4 Ausgängen am LNB

Multischalter:

Ein Low Noise Block (LNB) mit 4 Ausgängen wird an den Multischalter angeschlossen. Vom Multischalter gehen dann je nach Modell meist 8 Ausgänge weg, die 8 verschiedene Receiver mit Fernsehprogrammen versorgen können.

Satfinder:

Das ist ein kleines Gerät, das mit LNB und Receiver verbunden wird. Es erleichtert das Ausrichten der Satellitenschüssel.

Koaxialkabel:

Pro LNB Ausgang brauchen Sie ein Koaxialkabel, das so lang ist, damit es jeweils zu den einzelnen Satelliten-Receivern reicht.

Hierfür brauchen Sie wahrscheinlich einen Elektriker, der Ihnen das Kabel in der Wand verlegt. Natürlich können Sie bestehende alte Antennenkabel weiternutzen.

Satellitenreceiver:

Dieser stellt das Herzstück Ihrer Sat Anlage dar. Da beim Satellitenfernsehen zuletzt vollständig auf digitalen Empfang umgestellt wurde, brauchen sie auch einen digitalen Satellitenreceiver. Laut unserer Recherche gibt die es die alte analoge Version gar nicht mehr zu kaufen. Dennoch sollten Sie darauf achten, dass der Verkäufer in der Produktbeschreibung angibt, dass es sich um einen digitalen oder HDTV fähigen Receiver handelt.

Als nächstes müssen Sie wissen, ob Sie einen alten Röhrenfernseher mit SCART Eingang haben oder einen neuen Flat TV mit HDMI Eingang. Dementsprechend muss der Ausgang des Sat Receivers sein. Erfahrungsgemäß sind die Receiver mit SCART Ausgang ein wenig billiger als die mit HDMI Ausgang. Zudem haben die meisten besseren Receiver SCART und HDMI Ausgänge.

Je nach eigenem Anspruch können Sie noch weitere Zusatzfunktionen für den Sat Receiver wählen:

USB Eingang: Hier können Sie eine USB Festplatte oder einen Stick anschließen. Man kann dann Sendungen auf diese aufnehmen oder Bilder und Filme von diesen abspielen. Achtung: Hat der Receiver nur einen LNB Eingang kann man nur das Programm aufzeichnen, das man gerade ansieht.

EPG: Electronic Program Guide. Das ist eine integrierte elektronische Fernsehzeitungen, die Ihnen aktuelle Informationen über die TV Sendungen liefert. Zeitgesteuerte Aufnahmen sind hierüber möglich.

CI+: Das ist ein Schacht im Receiver der das CI+ Modul aufnimmt. Wenn Sie Sky oder das neue HD+ (RTL, ProSieben, Sat1 usw. in HD) empfangen möchten benötigen Sie diese Schnittstelle.

Natürlich gibt es noch viele weitere tolle Zusatzfunktionen für den Receiver. Das waren aber die wichtigsten.

Zusammenfügen der Einzelteile:

Nachdem Sie nun alle wichtigen Komponenten erworben haben, müssen Sie diese nur noch richtig miteinander verbinden und dem Fernsehgenuss steht nichts mehr im Weg.

Dieses Video hilft Ihnen dabei:

Fazit:

Wenn man sich selbst überlegt, was man wirklich für eine Sat Anlage braucht, kann man richtig viel Geld sparen. Für weiterführende Erklärungen können Sie hier nachsehen.

Satellitenschüssel ausrichten: Tipps zum Installieren

Tausende von Programmen kann man heutzutage mit der Satellitenschüssel empfangen. Angefangen von den vielen Free TV Programmen bis zu den immer weiter verbreiteten Pay TV Sendungen. Wäre da nicht das lästige Satellitenschüssel ausrichten. Im folgenden Abschnitt werden wir Ihnen erklären, wie Sie ihre Satellitenschüssel ausrichten können.

Grundlagen:

Dieser Abschnitt behandelt die Grundlagen der Satellitenposition. Zum Satellitenschüssel Ausrichten ist er nicht notwendig, aber erleichtert das Verständnis.

Bei den Fernseh- und Radiosatelliten handelt es sich um sogenannte geostationäre Satelliten. Diese drehen sich im All mit der Erde mit und sind deshalb immer über dem selben Ort der Erde. Wenn Sie so einen Satelliten von ihrer Wohnung aus beobachten würden (wenn man ihn denn sehen könnte), sähe es so aus als wäre er im Himmel festgeklebt und bewegt sich nicht.

Die Position der geostationären Satelliten wird in Koordinaten angegeben. Zum Beispiel 19,2° Ost. Was bedeutet das? Zuerst muss man wissen wie die Längen- und Breitengrade auf der Erde verlaufen. Die Längengrade verlaufen senkrecht vom Nord zum Südpol. Die Breitengrade verlaufen horizontal vom Nord zum Südpol.

Der Längengrad der durch London verläuft heißt der Nullmeridian. Man sagt er hat die Koordinate 0°. Ein Längengrad rechts vom Nullmeridian liegt ja östlich von diesem und bekommt zusätzlich zur Gradangabe den Zusatz Ost (bzw. englisch East). So würde der Längengrad 100° Ost durch China verlaufen.

Der Breitengrad der durch den Äquator verläuft hat die Koordinate 0°. Ein Breitengrad über halb des Äquators liegt ja nördlich von diesem und bekommt zusätzlich die Bezeichnung Nord zur Gradangabe. So verlauft zum Beispiel der Breitengrad 50° Nord durch Deutschland.

Was hat das ganze aber mit der Ausrichtung Ihrer Satellitenschüssel zu tun? Wenn Sie ihre Schüssel ausrichten heißt das, dass Sie die Satellitenschüssel so einstellen, damit diese Sichtkontakt zum Fernsehsatelliten im All hat. Nur so kann sie Programme empfangen. Sie müssen also wissen welche Koordinaten der Satellit hat, um die Satellitenschüssel ausrichten zu können.

Die Koordinaten des Satelliten werden wie zuvor beschrieben in Längen und Breitengraden angegeben. Dabei ist bei Fernsehsatelliten der Breitengrad immer 0°. Er steht also senkrecht über dem Äquator. Es sind also nur noch die Längengrade von Bedeutung, wenn wir eine Sat Schüssel ausrichten.

Ausrichten der Satellitenschüssel:

Nun geht es aber los. Die meisten Menschen in Deutschland richten ihre Satellitenschüssel auf die Satelliten aus, die bei 19,2° Ost rumfliegen. Diese Satelliten (es sind mehrere auf dieser Position) liefern Ihnen Programme wie ARD, ZDF, RTL, ProSieben, Sky und viele weitere. Auf der Internetseite von Astra (das ist der Betreiber der Satelliten) können Sie Ihren Wohnort (oder Urlaubsort) eingeben an dem Sie Ihre Satellitenschüssel ausrichten möchten. Mit einem Klick auf „Alle verfügbaren Sender anzeigen“ erscheint dann ein Menü, das Ihnen zeigt welche Sender an Ihrem Wohnort verfügbar sind und über welche Satellitenposition (also z.B. 19,2° Ost oder 23,5° Ost) diese ausgestrahlt werden.

Beachten Sie, dass sich die Satellitenschüssel im Normalfall nur auf eine dieser Positionen ausrichten lässt.

Beginnen wir mit dem Ausrichten Ihrer Satellitenschüssel:

1. Schritt: Richten Sie die Satellitenschüssel nach Süden aus (Kompass oder Googlemaps hilft bei der Himmelsrichtungsbestimmung). So sind Sie der endgültigen Position schon sehr nahe. Achten Sie darauf, dass die Schüssel mit ihrer Fläche senkrecht steht. Beachten Sie, dass keine Bäume, Häuser oder ähnliches die Sicht zwischen Schüssel und Satellit verdecken.

2. Schritt: Schließen Sie einen Satfinder oder Ihren Satellitenreceiver an die Schüssel an. Wenn Sie eines dieser Geräte gewählt haben, können Sie so überprüfen wie gut das Signal ist, das die Satellitenschüssel empfängt und ob es notwendig ist die Schüssel zu drehen, um die Signalqualität zu verbessern.

Eine Alternative stellt die Sat Ausrichter App dar. Diese App nutzt GPS, Kompass und den Neigungsmesser und führt Sie komfortabel durch den Ausrichtevorgang. Natürlich gibt es auch eine Android Sat App.

Beim Receiver müssen sie im Handbuch nachschlagen, wie man die Signalqualität anzeigen kann. Bei den meisten Geräten wird die Signalqualität aber auch kurz beim Umschalten angezeigt, falls schon Programme im Receiver eingespeichert sind.

Der Satfinder ist ein kleines Gerät, das mit der Satellitenschüssel und dem Receiver verbunden wird. Er gibt die Qualität des Satellitensignals durch einen Piepton oder auf einer Anzeige wieder.

3.Schritt: Drehen Sie die Satellitenschüssel sehr langsam nach Osten. Schauen Sie wie sich die Empfangsqualität mit der Drehung verändert (die Änderung findet verzögert statt) und finden Sie so die beste Signalqualität. Sie haben nun den horizontalen Winkel den Azimut bestimmt.

4. Schritt: Bestimmen Sie nun den Neigungswinkel. Kippen Sie die Satellitenschüssel sehr langsam nach oben und beobachten Sie die Empfangsqualität am Receiver oder Satfinder. Stoppen Sie, wenn Sie den besten Wert gefunden haben. Sie haben nun die Elevation bestimmt. Anmerkung: Bei den meisten Satellitenschüsseln handelt es sich um Offset Schüsseln. Diese haben einen sehr geringen Neigungswinkel von wenigen Grad.

Wenn Sie alles richtig gemacht haben, sollten Sie ja nach Wohnort folgende Winkel eingestellt haben: (Quelle: Wikipedia)

OrtHorizontalwinkel/Azimut
(90° = Ost, 180° = Süd)
Neigungswinkel/Elevation
(0° = Horizont 90° = Himmel)
Kiel168,927,5
Rostock171,327,9
Hamburg168,628,3
Berlin172,729,7
Bremen167,028,6
Hannover168,129,5
Düsseldorf164,230,2
Kassel167,630,6
Dresden173,031,3
Mainz/Wiesbaden165,931,6
Nürnberg169,432,8
Saarbrücken164,132,3
Stuttgart166,833,2
Wien176,234,5
München169,834,2
Zürich165,734,6

5. Schritt: Gratulation! Sie haben ihre Satellitenschüssel erfolgreich ausgerichtet.

Prinzipiell ist das Ausrichten auf mehrere Satelliten nur möglich, wenn diese auf fast der selben Position sind (z.B. 19,2° Ost und 21° Ost). Für die Empfangsqualität ist es aber besser, wenn Sie sich für eine Position entscheiden.

Eine weitere aber ungenauere Möglichkeit die optimale Ausrichtung zu finden ist, wenn Sie einfach auf den Fernseher sehen und beobachten wie sich das Bild verändert. Das geht aber nur, wenn die Sender schon voreingespeichert sind.

Wie funktioniert die Satellitenschüssel

Wenn man Fernsehprogramme, Radiosendungen oder Internet über Satellit empfangen möchte braucht man eine Satellitenschüssel. Doch wie funktioniert die Schüssel überhaupt? Im Folgenden wird erklärt aus welchen Teilen eine Satellitenschüssel besteht, und was man alles braucht, um mit dieser Fernsehen zu können.

Bestandteile der Satellitenschüssel:

Meist versteht man unter einer Satellitenschüssel die Kombination aus Parabolspiegel und LNB. Vereinzelt nennt man auch nur den Spiegel allein Satellitenschüssel.

Parabolspiegel:

Der wohl wichtigste Bestandteil einer Satellitenschüssel ist der Parabolspiegel. Seine Aufgabe ist es das Signal, das der Satellit aus dem All zur Erde schickt in einem Punkt dem Brennpunkt zu bündeln. Das Satellitensignal ist hier also besonders stark und muss nur noch von einem Empfänger dem sogenannten LNB abgenommen werden.

Materialien:

Er besteht meist aus lackiertem oder pulverbeschichtetem Metall (Aluminium oder Stahl) und hat die Form ähnlich einer Kontaktlinse. Der Spiegel darf nicht beklebt oder bemalt werden, das verschlechtert den Empfang.

Anwendungsgebiete:

Nicht nur zur Fernsehübertragung kommen Parabolspiegel zum Einsatz. Auch in der Astronomie werden sie verwendet, um weit entfernte Sterne zu beobachten. Eine weitere Anwendung ist die Nutzung von Sonnenenergie. Durch die Bündelung von Sonnenstrahlen in einem Punkt, wird es dort sehr heiß und man kann Dinge damit entzünden.

Größe:

Parabolspiegel für die Sat Schüssel haben je nach Einsatz Durchmesser von 0,8m (Satellitenschüssel) bis 500m (Radioteleskop). Die meisten Spiegel für den Heimgebrauch haben Durchmesser zwischen 60 und 120cm. Die Empfangsleistung wächst sehr stark mit der Zunahme des Durchmessers, dennoch reicht in Mitteleuropa schon der kleinste Durchmesser aus.  Wenn nur ein LNB angebracht wird reichen kleine Satellitenschüsseln aus (ca. 60 cm Durchmesser). Bei Anbringung von mehreren LNBs, um verschiedene Satelliten anzuvisieren sollte die Sat Schüssel mindestens 80cm groß sein.

Offsetvariante:

Der Spiegel hat hier keine runde Form sondern eine ovale Form. Eine Folge dieser Bauweise ist, das der Parabolspiegel nicht mehr direkt zum Satelliten schauen muss. Die Satellitenschüssel kann so fast senkrecht montiert werden und es sammelt sich so im Winter kein Schnee in der Schüssel, der die Empfangsqualität verschlechtert.

LNB:

Das ist das elektronische Bauteil, das die Satellitensignale im Brennpunkt empfängt und durch ein Koaxialkabel weiter zum Satellitenreceiver schickt. Die Abkürzung LNB steht für den englischen Ausdruck „Low Noise Block“. Beim Kauf einer Sat Schüssel müssen Sie beachten, das oft nur der Spiegel mit einer Halterung und ohne den LNB verkauft wird. Wenn Sie gleichzeitig eine Sendung aufnehmen möchten und eine andere ansehen möchten, brauchen Sie neben einem geeigneten Receiver den sogenannten Twin LNB. Dieser hat anstatt einem Ausgang, zwei Ausgänge die zum Satellitenreceiver gehen. Dabei gibt es nicht nur Twin LNBs. Das ganze kann bis zu 8 (Octo LNB) Leitungen hochgehen. Für den digitalen Satellitenempfang braucht der LNB keine besonderen Anforderungen, er muss nur für den Frequenzbereich von 10,7 bis 12,75GHz ausgelegt sein.

Interessantes zur Satellitenschüssel:

  • Bis zum Jahre 1991 musste man in Deutschland seine Satellitenschüssel bei den Behörden anmelden und eine Gebühr zahlen, um diese nutzen zu dürfen.
  • Selbst wenn es der Mietvertrag nicht erlaubt eine eigene Satellitenschüssel anzubringen, darf man dies dennoch, wenn ein „berechtigtes Interesse“ besteht. Das ist der Fall wenn Sie Ausländer sind und Programme aus Ihrer Heimat empfangen möchten. Auch Journalisten dürfen dieses Interesse anmelden.
  • Das russische RATAN Radioteleskop ist die größte Satellitenschüssel der Welt. Der Durchmesser beträgt 570 Meter.
  • Mit der eigenen Satellitenschüssel kann man keine Signale senden, weil das dafür benötigte elektronische Bauteil fehlt. Es kann also niemand rausfinden was Sie sich ansehen.

Da sie nun wissen, worauf es bei einer Sat Schüssel ankommt, können Sie im Satellitenschüssel Test mehr über die verschiedenen Modelle erfahren.