Stellen Sie sich Ihre Sat Anlage selbst zusammen

Sat Anlage

Wenn man im Internet nach Sat Anlage sucht, findet man viele Komplettpakete, die einem versprechen die ganze Arbeit bei der Auswahl der einzelnen Komponenten abzunehmen.

Doch das hat leider auch seinen Preis. Würde man sich die einzelnen Komponenten für die Anlage selbst aussuchen, könnte man jede Menge Geld sparen.

Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen, was man alles benötigt. So können Sie sich selbst aussuchen, welche Komponenten Sie wirklich brauchen und so auch noch sparen. Es ist nicht kompliziert, versprochen.

Was benötige ich alles für eine Sat Anlage?

Hier ist zuerst einmal eine Aufstellung der Komponenten, die Sie eventuell brauchen werden. In der Erklärung sehen Sie dann, ob Sie darauf verzichten können, weil Sie die Komponente für die Sat Anlage schon haben, oder ob Sie sich die Komponente kaufen müssen.

Satellitenschüssel:

Wenn Sie noch keine besitzen, helfen Ihnen unsere Artikel Der große Satellitenschüssel Test und Wie funktioniert die Satellitenschüssel. Wenn Sie bereits ein Schüssel besitzen, erfüllt diese höchstwahrscheinlich alle aktuellen Anforderungen.

Digitale Sat Anlage 80cmTechniSat Satman 850Telestar Alurapid 80
Digitale Sat Anlage 80cmTechniSat Satman 850Telestar Alurapid 80
Vorteile:
- Ein sehr günstiger Preis
- Einfache Montage
- Gute Qualität
Vorteile:
- Sehr widerstandsfähig gegen alle möglichen Wettereinflüsse durch pulverbeschichtetes Aluminium
- Quad LNB ist bereits vormontiert
- Einfaches Montieren
Vorteile:
- Alle mitgelieferten Teile sind aus stabilem Aluminium
- Montieren der Schüssel ist sehr einfach
- Sehr gute Empfangsleistung im Gegensatz zu anderen Schüsseln (bei schönem Wetter)
Nachteile:
- Der mitgelieferte Montagering
ist nur für Rohre bis 50mm Durchmesser geeignet
Nachteile:
- Im Vergleich zu anderen Sat Schüssel sehr teuer
- Um gleichzeitig an mehreren Receivern fernsehen zu können, ist noch ein Multiswitch nötig
Nachteile:
- Kein LNB mitgeliefert
- Skala zum Ausrichten der Schüssel sollte besser ablesbar sein
- Bei starkem Wind fängt die Sat Schüssel zu "zittern" an. Das schadet der Bildqualität.
Jetzt die äußerst positiven Bewertungen auf Amazon ansehen.Auf Amazon können sie sich noch viele positive Kundenbewertungen ansehen.Jetzt noch weitere Informationen auf Amazon ansehen.

LNB:

Sie haben den LNB(Low Noise Block) sicher schon gesehen, er ist ungefähr über der Mitte der Sat Schüssel befestigt. Er ist ein elektronisches Gerät, das die Satellitensignale für den Receiver aufbereitet, damit dieser sie verarbeiten kann. Beachten Sie, dass der LNB nicht immer bei der Satschüssel mitgeliefert wird. Der Low Noise Block hat je nach Modell verschieden viele Ausgänge zum Receiver. Es gibt LNBs zwischen 1 und 8 Ausgängen. Haben Sie in Ihrem Haushalt mehrere Personen mit eigenem Fernseher, brauchen Sie einen Low Noise Block mit einem Ausgang pro Receiver im Haushalt. Hat einer der Satreceiver zusätzlich noch eine integrierte Aufnahmefunktion brauchen sie noch mal einen LNB Ausgang mehr, um getrennt fernsehen und aufnehmen zu können.

Beispiel:

In Ihrer Küche steht ein Fernseher mit integriertem Receiver Sie schauen dort nur Fernsehen: + 1 Ausgang am LNB

In Ihrem Wohnzimmer steht ein Fernseher mit externem Receiver. Dieser hat 2 Eingänge, je einen zum Fernsehen und einen zum Aufnehmen: +2 Ausgänge

Im Schlafzimmer ist noch ein weiterer Fernseher der nur zum Fernsehen geeignet ist: + 1 Ausgang

Sie bräuchten in unserem Beispiel für die Sat Anlage also einen LNB mit mindestens 1 + 2 + 1 = 4 Ausgängen am LNB

Multischalter:

Ein Low Noise Block (LNB) mit 4 Ausgängen wird an den Multischalter angeschlossen. Vom Multischalter gehen dann je nach Modell meist 8 Ausgänge weg, die 8 verschiedene Receiver mit Fernsehprogrammen versorgen können.

Satfinder:

Das ist ein kleines Gerät, das mit LNB und Receiver verbunden wird. Es erleichtert das Ausrichten der Satellitenschüssel.

Koaxialkabel:

Pro LNB Ausgang brauchen Sie ein Koaxialkabel, das so lang ist, damit es jeweils zu den einzelnen Satelliten-Receivern reicht.

Hierfür brauchen Sie wahrscheinlich einen Elektriker, der Ihnen das Kabel in der Wand verlegt. Natürlich können Sie bestehende alte Antennenkabel weiternutzen.

Satellitenreceiver:

Dieser stellt das Herzstück Ihrer Sat Anlage dar. Da beim Satellitenfernsehen zuletzt vollständig auf digitalen Empfang umgestellt wurde, brauchen sie auch einen digitalen Satellitenreceiver. Laut unserer Recherche gibt die es die alte analoge Version gar nicht mehr zu kaufen. Dennoch sollten Sie darauf achten, dass der Verkäufer in der Produktbeschreibung angibt, dass es sich um einen digitalen oder HDTV fähigen Receiver handelt.

Als nächstes müssen Sie wissen, ob Sie einen alten Röhrenfernseher mit SCART Eingang haben oder einen neuen Flat TV mit HDMI Eingang. Dementsprechend muss der Ausgang des Sat Receivers sein. Erfahrungsgemäß sind die Receiver mit SCART Ausgang ein wenig billiger als die mit HDMI Ausgang. Zudem haben die meisten besseren Receiver SCART und HDMI Ausgänge.

Je nach eigenem Anspruch können Sie noch weitere Zusatzfunktionen für den Sat Receiver wählen:

USB Eingang: Hier können Sie eine USB Festplatte oder einen Stick anschließen. Man kann dann Sendungen auf diese aufnehmen oder Bilder und Filme von diesen abspielen. Achtung: Hat der Receiver nur einen LNB Eingang kann man nur das Programm aufzeichnen, das man gerade ansieht.

EPG: Electronic Program Guide. Das ist eine integrierte elektronische Fernsehzeitungen, die Ihnen aktuelle Informationen über die TV Sendungen liefert. Zeitgesteuerte Aufnahmen sind hierüber möglich.

CI+: Das ist ein Schacht im Receiver der das CI+ Modul aufnimmt. Wenn Sie Sky oder das neue HD+ (RTL, ProSieben, Sat1 usw. in HD) empfangen möchten benötigen Sie diese Schnittstelle.

Natürlich gibt es noch viele weitere tolle Zusatzfunktionen für den Receiver. Das waren aber die wichtigsten.

Zusammenfügen der Einzelteile:

Nachdem Sie nun alle wichtigen Komponenten erworben haben, müssen Sie diese nur noch richtig miteinander verbinden und dem Fernsehgenuss steht nichts mehr im Weg.

Dieses Video hilft Ihnen dabei:

Fazit:

Wenn man sich selbst überlegt, was man wirklich für eine Sat Anlage braucht, kann man richtig viel Geld sparen. Für weiterführende Erklärungen können Sie hier nachsehen.